Mittwoch, 03. Juni 2020

Notruf Feuerwehr: 112

Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Oelsa

Beitragsseiten

 Die Machtergreifung der Nationalsozialisten und den damit verbundenen Veränderungen gingen auch an der Oelsaer Feuerwehr nicht vorbei. So muss Wehrleiter Walter Richter, welcher Schulleiter in Oelsa war, aufgrund seiner ablehnenden Haltung gegenüber der nationalsozialistischen Politik, Oelsa 1934 und somit auch die Feuerwehr verlassen.

Er wird von den Kameraden zum Ehrenmitglied der Freiwilligen Feuerwehr Oelsa ernannt.
Ab 1936 beginnt die Neuordnung des Feuerlöschwesens. Die Feuerwehren, die bisher den Gemeinden unterstellt waren, werden nun der örtlichen Polizeibehörde unterstellt. Die bisher gültige Satzung der Oelsaer Feuerwehr wird abgelöst und durch eine vorgefertigte Vorschrift ersetzt. Mit dem Reichsgesetz von 1938 werden die Kameraden dann als Hilfspolizeibeamte in die Feuerschutzpolizei eingereiht.
Mit dem Beginn des 2. Weltkrieges müssen auch die jungen Wehrleute ihren sinnlosen Dienst an der Waffe aufnehmen, 11 von Ihnen fallen im Verlauf des Krieges. Durch dienstverpflichtete Bürger von Oelsa muss die Mannschaft verstärkt werden, sodass die Feuerwehr im März 1945 aus 15 Aktiven und 21 Dienstverpflichteten besteht.

Drucken

Info

Besucherzähler

Heute : 21

Gestern : 30

Aktueller Monat : 85

Besucher seit 2002 : 93262

Adresse

Feuerwehr Oelsa

standort iconHauptstraße 52b
01734 Rabenau OT Oelsa


Wir sind Online seit dem

05. April 2002

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.