Mittwoch, 18. September 2019

Notruf Feuerwehr: 112

Aufstellung einer Führungsunterstützungsgruppe

Seit einigen Jahren existiert im Weißeritzkreis eine Führungsgruppe, welche bei Großschadensereignissen, Katastrophen und größeren Feuerwehreinsätzen zum Einsatz kommen kann.

Sie besteht aus ehrenamtlichen Feuerwehrkameraden, auch aus Oelsa und Rabenau, und Angestellten des Landkreises.
Im Falle eines Einsatzes kann die Führungsgruppe eine eigenständige Einsatzleitung bilden. Die Einsatzleitung koordiniert dabei den Einsatz der notwendigen und eingesetzten Einsatzkräfte und -mittel aus Feuerwehr, Rettungsdienst, THW und anderen Helfern.
Um die Arbeit der Führungsgruppe sowie der Einsatzleitung der Feuerwehr zu erleichtern, wird ein Einsatzleitwagen (ELW 2) beschafft.
Auf dem Fahrzeug ist eine rechnergestützte Funkleitstelle, mehrere vernetzte Computerarbeitplätze sowie ein Sitzungsraum für die Einsatzleitung, den Katastrophenstab untergebracht. Des Weiteren soll das Fahrzeug auch grenzübergreifend für Einsätze in der Tschechischen Republik angefordert werden können.
Dieser ELW 2 wird im Gerätehaus der FF Kreischa seinen Standort finden.
Für den Einsatz sowie Pflege und Instandhaltung der im ELW befindlichen umfangreichen Technik (EDV, Funk usw.) sind weitere engagierte Feuerwehrkräfte notwendig. Daher wird eine Führungsunterstützungsgruppe (FuG) eingerichtet, die ausschließlich für den einwandfreien Betrieb des Fahrzeuges sorgt.
Auch aus den Reihen der FF Oelsa arbeitet ein Kamerad, von welchem der untenstehende Bericht stammt, in der FuG mit.


  • ELW2_1
  • ELW2_2
  • ELW2_3


Einrichtung einer Führungsunterstützungsgruppe für den Weißeritzkreis

„Zur Sicherstellung der drahtlosen und drahtgebunden Kommunikationsverbindung sowie zur Unterstützung der Führungsgruppen bzw. der Technischen Einsatzleitung soll im Weißeritzkreis eine Führungsunterstützungsgruppe (FuG) gemäß der Rahmenempfehlung 001 des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen e.V. aufgebaut werden.“
Aus diesem Grund fand am Donnerstag den 08.03.2007 um 19.00 Uhr eine „Informationsveranstaltung“ oder die „1. Beratung der Führungsunterstützungsgruppe“ im Feuerwehrhaus Kreischa statt, die ich besuchte.
An dieser Versammlung nahmen ca. 33 Personen teil, darunter auch der Kreisbrandmeister des Weißeritzkreises Dietmar Torau, der Kreisbrandmeister Sächsische Schweiz und Kameraden aus verschiedenen Feuerwehren unter anderem aus Freital, Wilsdruff, Kreischa, Tharandt, Oelsa, Rabenau.
Es wurden die Aufgaben, die zukünftige Verwendung, das Einsatzgebiet und der Aufbau des ELW 2 anhand einer PowerPoint Präsentation erklärt. Außerdem gab es eine „Vorstellungs- und Fragerunde“ in der geklärt wurde, wer Interesse und vor allem Zeit hat, an diesem Projekt mitzuwirken.
Die Abnahme, Einweisung, und Abholung des ELW 2 erfolgte im Zeitraum vom 21.03.2007 – 23.03.2007 durch die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft ELW.
Inzwischen steht fest, dass am 31.03.2007 im Zeitraum von 9 Uhr – 12 Uhr die erste Ausbildung stattfinden wird, für diejenigen Kameraden, die ihre Bereitschaft zur Mitwirkung in der FUG erklärten. Bei diesem Termin soll die Aufgabenteilung der Mitwirkenden, die Alarmierung, die Ausbildung und Fortbildung und verschiedene andere Dinge geklärt werden.

Fazit der ersten Beratung, die FuG sucht jetzt schon weitere Mitglieder mit Interesse auf diesem Gebiet und viel Zeit für die ehrenamtliche Arbeit. Voraussetzung ist eine abgeschlossene Truppmannausbildung bei der Feuerwehr!

Bilder + Bericht: R. Homann

Drucken

Info

Besucherzähler

Heute : 36

Gestern : 128

Besucher seit 2002 : 38395

Aktuell sind 64 Gäste und keine Mitglieder online

Info

 

Wir sind Online seit dem

05. April 2002

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok